1831 von dem Gelehrten Karl Karmarsch gegründet, startete die "Höhere Gewerbeschule zu Hannover“ mit nur 64 Schülern. Heute sind es über 21.000 Studierende in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Mit rund 75 Studienfächern und mehr als 160 Studien- und Teilstudiengängen bietet die Leibniz Universität Hannover ein breites Spektrum an Studienmöglichkeiten.

Zahlreiche Forschungsaktivitäten stellen das hohe wissenschaftliche Potential der Leibniz Universität Hannover unter Beweis. Speziell im Feld der naturwissenschaftlichen und ingenieurstechnischen Disziplinen gehört die Leibniz Universität Hannover zum obersten Bereich in Deutschland. Dabei konzentriert sich die Leibniz Universität Hannover auf national und international wettbewerbsfähige Schwerpunkte, um so das Profil der Hochschule zu schärfen. Als Beispiele für besonders erfolgreiche Einrichtungen der letzten Jahre sind die Gründung des Produktionstechnischen Zentrums Hannover (PZH) und des Laser Zentrums Hannover (LZH) zu nennen. Die Forschung wird durch die Kooperation mit international führenden Universitäten und Forschungszentren gestärkt.

Zum Internetangebot der Leibniz Universität Hannover gelangen Sie hier.